Skip to main content

Fensterwochen - was ist den das?

Fensterwochen – Was ist denn das?

Das Konzept der Fensterwochen bzw. -tage verfolgt das Ziel, schulische Aktivitäten an bestimmten Terminen zu bündeln. Damit stehen für alle schulischen Bausteine, die innerhalb einer Klasse mit der Klassenlehrkraft aber außerhalb des regulären Unterrichts stattfinden, Zeitfenster zur Verfügung, ohne dass in anderen Klassen zu viel Unterricht ausfällt.

Fensterwochen finden in jedem Schuljahr vor den Herbstferien und vor den Sommerferien statt und sind im Terminplan zu finden. Die Tage nach Fastnacht sind die sogenannten „Fenstertage“, wobei am Aschermittwoch immer das Basketballturnier ausgetragen wird.

Neben den „verpflichtenden“ Inhalten wie Praktika, Methodentraining, Medienbildung, sozialem Lernen, Prävention (Rauchen, Alkohol, Drogen, Medienmissbrauch…) sollen auch alle Schulfahrten innerhalb der Fensterwochen durchgeführt werden. Ausnahmen bilden dabei die Abschlussfahrten im Haupt- und Realschulzweig sowie die Schulskifahrt.

Darüber hinaus organisieren die Lehrkräfte in den Fensterwochen Ausflüge mit unterrichtlichem Bezug, z.B. Gemeindeverwaltung, Landtag, Saalburg, Betriebsbesichtigungen, landwirtschaftliche Betriebe, sportliche Ausflüge, Museen, Filmfestivals  und andere fachbezogene oder fächerübergreifende Unterrichtsprojekte.

Für die inhaltliche Gestaltung der Fensterwochen liegt ein Konzept für jeden Jahrgang vor, das gerade aktualisiert wird.

Einige Eindrücke vergangener Fensterwochen finden Sie hier.