Skip to main content

Sehr positive Nachrichten in einer besonderen Zeit

Seit Montag, 16.03.2020, hat Frau Ulrike Vogt als neue stellvertretende Schulleiterin ihren Dienst angetreten.

Wir heißen Frau Vogt herzlich willkommen.

Ein kurzes, persönliches Interview finden Sie hier.

 

Sie sind in einer außergewöhnlichen Situation als Stellvertretende Schulleiterin an unsere Schule gekommen. Wie war Ihr Start?

Überraschend! Durch die Heimbetreuung der Schülerinnen und Schüler mussten völlig andere Dinge organisiert und geregelt werden, es mussten keine Vertretungspläne entworfen werden, kein Schulalltag gemanaget werden. Stattdessen wurden Notfallpläne aufgestellt werden und die technischen Bedingungen geklärt werden, damit der Austausch zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern funktionierte.

Möchten Sie ein Paar persönliche Dinge von sich berichten?

Ich lebe seit 2014 mit meinem Mann und unserem Dackel Agathe in Zeilhard.  Meine Unterrichtsfächer sind Deutsch und Geschichte.  Für die Zukunft plane ich mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen.

Welche schulischen Stationen haben Sie durchlaufen bevor Sie an die DKSS gekommen sind?

Meine Schullaufbahn begann in Bayern/Mittelfranken mit einer Vertretungsstelle als Lehrkraft in Fürth bei Nürnberg. In Hessen war ich ab 2004 zunächst für 4 Jahre an der Goetheschule in Dieburg tätig.  Von dort wechselte ich zunächst als Leiterin der Förderstufe an die Justin-Wagner-Schule in Roßdorf. Später leitete ich dort bis zu meinem Wechsel an die DKSS den Realschulzweig.

Was nehmen Sie sich für die nächsten Wochen in unserer Schule vor?

Als ich am Montag letzter Woche anfing, war es ein seltsames Gefühl – eine Schule ohne Schülerinnen und Schüler und nur wenige Lehrkräfte sind anwesend, um die Notfallbetreuung zu gewährleisten. Zu Beginn habe ich mich erstmal mit den Räumlichkeiten vertraut gemacht. Für die nächsten Wochen werde ich mich durch die verschiedenen Schulkonzepte arbeiten, Gespräche mit Lehrkräften führen, mich mit meinen Aufgaben vertraut machen und die Planungen für das nächste Schuljahr in Angriff nehmen. 

Vielen Dank für Ihre Antworten.

(Die Interviewfragen wurden von H. Bansa gestellt.)

Zurück