Skip to main content

Juniorwahl zur Bundestagswahl 2021

In der vergangenen Woche gaben insgesamt 199 Schüler*innen im Rahmen der Juniorwahl ihre Stimme ab.

Bericht und Ergebnis finden Sie hier.

Bericht von von Greta Dancs, Kim Rödl, Oskar Denk (24.09.2021)

Bei der Auszählung der Zweitstimmen konnte SPD mit 30,8 Prozent die meisten Stimmen erzielen, gefolgt von FDP und Grüne mit jeweils 18,1 Prozent der Stimmen.

Bei der Erststimme hat Dr. Jens Zimmermann mit 82 Stimmen gewonnen.

Die Auszählung der Zweitstimmen ergab folgende Verteilung:

SPD 30,8%
FDP 18,1%
Die Grüne 18,1 %
CDU 17,1 %
Die Linke 8,5 %
Die Partei 2,5%
Tierschutz 2%
AfD 1,5%
Die Priaten 0,5%
ÖDP 0,5%

Zitate der Schüler aus der Klasse G9b:

„Als ich vor dem Wahlvorstand stand, war ich ziemlich aufgeregt. Doch dann als ich meinen Stimmzettel in die Wahlurne werfen durfte, fühlte ich mich sehr erwachsen.” (Jennifer)

„Ich fühlte mich wirklich mächtig, denn ich wusste, dass meine Stimmen viel ausmachen können.” (Ahmet)

„Ich fand es sehr gut, dass unsere Schule bei der Juniorwahl 2021 teilgenommen hat. Denn wenn wir dann ab 18 Jahren wirklich wählen gehen dürfen, sind wir gut vorbereitet und wissen was zu tun ist.” (Ben)

Herr P. Sprenger, Fachleiter Politik- und Wirtschaft

„Ich finde es toll, dass wir auch anlässlich dieser Bundestagswahl wieder an der Juniorwahl teilnehmen konnten. Unsere Demokratie lebt schließlich von mündigen und verantwortungsvollen jungen Menschen.

Die Schüler*innen erfahren durch die Simulation der Wahl zum einen wie es gelingt, die eigenen Interessen in einer Wahlentscheidung zu bündeln. Zum anderen sammeln die Jugendlichen wertvolle Erfahrungen bezüglich des Ablaufs der Wahl im Wahllokal selbst.

Ich bedanke mich vielmals bei meiner Klasse für die zeitintensive Auswertung der Wahl am Freitag Nachmittag, den Klassen die an der Wahl teilgenommen haben und bei den beteiligten Wahlhelfer/innen, welche für den reibungslosen Ablauf der Wahl verantwortlich waren.”

Ablauf Juniorwahl

In diesem Abschnitt berichten wir euch über den Ablauf der Juniorwahlen an der DKSS. Bei diesem Projekt durften nur die Klassen 8 bis 10 teilnehmen.  Insgesamt haben 10 Klassen teilgenommen. Dieses Projekt haben die Lehrer Frau Reisinger und Herr Sprenger an die Schule geholt. Jede Klasse bereitete für sich diese Wahl vor. Vier Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Klassen bildeten den Wahlvorstand. In der Mensa wurde alles bis auf das kleinste Detail vorbetreitet und dargestellt. Am Eingang kontrollierte der Wahlvorstand die Wahlbenachrichtigung und die Schüler- oder Personalausweise der bestehenden Wähler*innen, damit sie identifiziert werden konnten. Nachdem das geschah, wurde den Wähler*innen ein Stimmzettel übergegeben, welche sie in der Wahlkabine für sich ausfüllen durften. Jeder hatte zwei Stimmen. Bei der Erststimme handelte es sich um die Wahl eines Wahlkreisabgeordneten und bei der Zweitstimme um die Wahl einer Partei. Danach wurde die Wahlberechtigung mit Hilfe des Wählverzeichnisses von dem Wahlvorstand überprüft. Die Stimmabgabe wurde ebenfalls vermerkt. Zum Schluss wurde der Stimmzettel gefaltet und nach Aufforderung durch den Wahlvorstand in die Wahlurne hineingeworfen. Wenn jeder seine Stimme abgegeben hat, wurden die Stimmen ausgewertet. Die Stimmen wurden zwei mal von zwei verschiedenen Personen (aus dem Wahlvorstand) aufgeschrieben. Stimmten die zwei Auswertungen überein, wurde das notiert. Hätten sie nicht übereingestimmt, müsste man es nochmal machen. So kann man nämlich Wahlfälschungen vermeiden. Als alle Schüler*innen der Klassen 8 bis 10 ihre Stimmen abgegeben haben, wurde das Ergebnis der ganzen Schule ausgewertet. Die Auswertung der Wahlstimmen hat am Freitag Nachmittag viel Zeit in Anspruch genommen.

Hintergrund Juniorwahl
Die Juniorwahl zur Bundestagswahl wird gefördert durch den Deutschen Bundestag, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Bundeszentrale für politische Bildung.

Bundesweit sind über 4.400 Schulen am Projekt beteiligt: https://www.juniorwahl.de/juniorwahl-btw-2021.html

 

 

Zurück