Skip to main content

Ziele

Die Abteilung Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen besuchen Schülerinnen und Schüler, bei denen ein Anspruch auf sonderpädagogische Förderung im Bereich Lernen vorliegt.

Unser Ziel ist, die Schülerinnen und Schüler der Förderschule- ausgehend von ihrer Lernausgangslage- zum eigenständigen Lernen und zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu erziehen.

Schwerpunkte des Unterrichts

Zusätzlich zu den Unterrichtsfächern befassen wir uns im Unterricht mit folgenden Förderschwerpunkten: Kognition, Denken, Lern- und Arbeitsverhalten, Motivation, Sensorik, Motorik, Kommunikation und Sprache, Emotionalität sowie Sozialverhalten.

Zur Entwicklung der Abteilung

Durch den seit einigen Jahren stattfindenden „Gemeinsamen Unterricht“ und „Dezentrale Erziehungshilfe“ kam es zu der positiven Entwicklung, dass eine steigende Anzahl von Schülerinnen und Schülern die Regelschule besuchen konnte. Die Folge war eine rückläufige Schülerzahl an der Abteilung für den Förderschwerpunkt Lernen.

Aufgaben der Förderschullehrkräfte

In den letzten Jahren hat sich der Aufgabenbereich der Förderschullehrerinnen, die der Abteilung angehören, verändert. Nicht zuletzt durch die Umsetzung der UN Behindertenrechtskonvention.

Neben dem Unterricht an der Abteilung Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen werden von den Förderschullehrerinnen sechs Grundschulen und zwei Gesamtschulen betreut.

Zu den Aufgabenbereichen der Abteilung „Schule mit dem Forderschwerpunkt Lernen“ gehören:

  • Unterricht in der Abteilung der Schule
  • Gemeinsamer Unterricht an der Regelschule
  • Dezentrale Erziehungshilfe an der Regelschule
  • Inklusiven Beschulung an der Regelschule
  • Beratung an den Regelschulen
  • Erstellung von förderdiagnostischen Stellungnahmen und Gutachten
  • Leitung der Förderausschüsse zur Feststellung des Anspruchs auf sonderpädagogische Förderung und die daraus resultierenden Fördermaßnahmen

Abteilungsleitung

N.N.